Kosova – die jungen Europäer

Flagge von Kosova

Kosova Flagge

Kosova ist die albanische Bezeichnung für die südosteuropäische Republik Kosovo. Sie liegt auf den Balkanhalbinsel und ist seit 2008 ein unabhängiges Teritorium. Kosova grenzt Sich mit Montenegro im Westen, Serbien im Norden, Mazedonien im Südosten und Albanien im Süden.   Etwa 1,8 Millionen Einwohner leben in der Republik, dessen Hauptstadt die Stadt Prishtina ist. Der Begriff Kosovaren ist die genutzte Bezeichnung für die Einwohner des Kosovo. Dieser ist jedoch nicht eindeutig und kann sich sowohl auf alle Bewohner des Landes als auch ausschließlich auf die Kosovo-Albaner beziehen.

Die Unabhängigkeit des Kosovo

Nach serbischem Verständnis ist der Kosovo kein eigenständiger Staat, sondern eine autonome Republik Serbiens. Die meisten der EU-Staaten haben ebenso wie die USA und fast alle NATO-Mitgliedsstaaten den Kosovo als unabhängigen Staat anerkannt. Ursprünglich gehörte das Kosovo zu Jugoslawien und war seit 2003 ein Teil Serbiens. Die Republik erklärte im Februar 2008 ihre Unabhängigkeit. Infolge einer Unterdrückung der albanischen durch die serbische Bevölkerung stellte die UNO den Kosovo 1999 unter ihren Schutz, durch welchen die formale Zugehörigkeit zu Jugoslawien nicht angetastet wurde. Die Bewohner des Nordkosovo erkennen ihrerseits die Regierung des Landes nicht an und plädieren bei einer endgültigen Grenzfestlegung für die Angliederung an Serbien.

Die Einwohner und Sprachen des Kosovo

Die Bevölkerungsmehrheit der gut 1,8 Millionen in Kosova stellen die Kosovo-Albaner gefolgt von den Kosovo-Serben. Als offizielle Staatssprachen gelten Albanisch und Serbisch. Eine bedeutende Minderheit der Einwohner des Kosovo stellen Roma und Sinti dar, in deren Siedlungsgebieten Romani ebenfalls als offizielle Sprache anerkannt wird. Des Weiteren leben aus historischen Gründen zahlreiche Türken im Land. Die Hauptstadt heißt je nach verwendeter Sprache Pritina oder Prishtina. Die zentrale Region des Landes ist das Amselfeld.

Kosovo auf dem Weg nach Europa

Die meisten in Kosova wünschen sich, dass ihr Staat weltweit anerkannt wird und friedlich mit seinen Nachbarn zusammenlebt. Sie wünschen sich langfristig die Zugehörigkeit zur Europäischen Union, den Euro als Währung hat das Land bereits unilateral eingeführt. Die Einwohner des Kosovo wünschen sich auch die baldige Vollmitgliedschaft in der UEFA und FIFA, um am Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilnehmen zu können, ein erster Schritt hierzu stellt die inzwischen erteilte Erlaubnis zum Bestreiten offizieller Länderspiele dar.

Tags: 

Leave a Reply